Kanten und Säume mt Hohlsaum

Am schönsten sieht ein doppelter Saum aus, der doppelt eingeschlgen wird wobei der Einschlag bis an die Saumbruchkante reicht. Dann zeichnet sich kein Abdruck des einschlags beim Bügeln ab. Dies wird erreicht, indem der doppelte Einschlag um einen Faden schmaler gearbeitet wird als der Saum. Den Saum nicht schmaler als 1 cm arbeiten, sonst ist das Versäubern der Ecken schwierig.

Saumecke, Markierung für Saum und Einschlag 12, 12, 11 Fäden. Gezogene Fäden für späteren Hohlsaum
Vernähen der gezogenen Fäden
Ecke diagonal etwas abschneiden
Saum, Abstecken der ersteKante
Abstecken der zweiten Kante
Beginn des Hohlsaums von der linken Seite vonn links nach rechts gestickt
Vergrößerung des Hohlsaums
Vernähen der Ecke mit der Hohlsaumnaht
einfacher Hohlsaum von rechts
einfacher Hohlsaum und Kästchenstich
1. Erbslochhohlsaum. Beginn Kästchenstich und Fäden ziehen
2. Die 2. Reihe beginnt mit einem Kästchenstich
3. Das zweite Bündel von hinten umfassen
4. Das erste Bündel von hinten umfassen, etwas anziehen.
5. Letzter Stich des Erbslochhohlsaums
6. Fortsetzung nächster Stich
Beispiel Saum mit Erbslochhohlsaum